www.TechKnowLetter.de
TechKnowLetter TechKnowLetter

Suche


Stichwort(e):


Detailsuche

 

TechKnowLetter

 

Abo-Info

Der aktuelle Letter

Die Autoren


Verlagsprogramm

 

Magazine

- Midrange Magazin

- MIDRANGE ePapers

- Abonnementbestellung

Midrange Solution Finder

Fachbücher

Workshops

MondayMorning Ticker

Media Infos

Kontakt

Impressum

AGB

Datenschutzerklärung






Liebe Systemadministratoren, Programmierer und IT-Leiter,


der TechKnowLetter bringt alle zwei Wochen wichtige technische Beiträge die Sie unterstützen, die IT rund um Ihre IBM Serversysteme aktuell und technologisch fortschrittlich zu halten. Die regelmäßige Lektüre dieses Informationsdienstes hält Ihr Wissen in den Hauptdisziplinen fit und informiert sie automatisch über notwendige Systemupdates. Der TechKnowLetter spart Ihre wertvolle Zeit, weil Sie alle wirklich wichtigen technischen Informationen, ohne eigene Recherche, frei Mailbox erhalten und reduziert den Aufwand, weil Sie die Beiträge sofort in Ihrer Arbeit umsetzen können. Die Artikel werden für unsere Abonnenten in eine, sich ständig erweiternde internetbasierende Knowledgebase mit komfortablen Suchmöglichkeiten eingepflegt. Am besten profitieren Sie, wenn Sie jetzt gleich Ihr persönliches Abonnement bestellen.






TechKnowLetter - 21. Januar 2019

Sehr geehrte Leser,

heute erhalten Sie den ersten TechKnowLetter, den technisch spezialisierten Informationsdienst rund um die modernen Software- und Web-Landschaften im IBM iSeries-Umfeld. Aus den Rubriken Anwendungsentwicklung und -Modernisierung, Integration und neue Technologien, Betriebssysteme und Bedienung, Lotus Domino/Notes, eMail und Groupware, Datenbanken und Technews sammeln wir wichtige technische Fragen und liefern die Antworten direkt auf Ihren Desktop. Bekannte Fachautoren beschäftigen sich berufsmäßig mit Lösungen, Tipps und Tricks aus den einzelnen Rubriken und stellen Ihnen ihr technisches Know-how zur Verfügung.

Nein, ich habe mich nicht verschrieben. Das war der Text des allerersten TechKnowletters der vor 15 Jahren verschickt wurde. Außer den Begriffen iSeries und Lotus Domino/Notes könnte man das auch heute noch so stehen lassen. Mein spezieller Dank an dieser Stelle geht an unsere Autoren die seit der ersten Ausgabe dabei waren und immer noch nicht müde sind ihr Fachwissen an Sie weiterzugeben: Theo Bär, Birgitta Hauser, Markus Litters, Klaus-Peter Luttkus und Jörg Zeig.

Robert Engel


» (iLE) RPG

ILE – Konzepte – Teil 10 – ILE Objekte - Modulare Programmierung

In den vorherigen Artikeln geklärt haben, dass Module die Basis aller Programme und Service-Programme sind. Ein (Service-)Programm kann sich wiederum aus mehreren Modulen zusammensetzten. Bedeutet modulare Programmierung also lediglich die Verwendung von Modulen? Diese Frage wird in diesem Artikel zuerst geklärt, bevor wir zunächst Copy-Strecken verwandeln und diese dann in Programme binden. [weiter] [PDF]


» Web-Integration

IBM i ACS – Die neue Version 1.1.8.1

Das strategische Nachfolgeprodukt von IBM i Access for Windows ist IBM i Access Client Solutions, kurz IBM i ACS genannt. IBM i ACS ist Java-basiert und daher Plattform-unabhängig. Im Unterschied zu IBM i Access for Windows wird IBM i ACS permanent weiterentwickelt. Viele der Features, die aus dem IBM i Navigator bekannt sind, wurden bereits in IBM i ACS übernommen und dort auch weiter verbessert. IBM setzt damit den bereits vor Jahren eingeschlagenen Weg fort, nämlich IBM i ACS zum auserwählten Tool für Administratoren, Programmierer oder Datenbankentwickler zu machen. [weiter] [PDF]


» Sicherheit

Zertifizierungsanforderungen

Die Sicherheit in der Datenverarbeitung ist eines der obersten Ziele, das wir alle erreichen müssen.
Insbesondere bei dem Datenaustausch mit anderen Systemen und Anwendungen über das Internet ist besondere Vorsicht geboten! Deshalb sollte man die Kommunikationswege, die Daten und Informationen von unserem System i bereitstellen, auch so absichern und schützen, dass ein möglichst hohes Maß an Sicherheit geboten ist.
Wenn beispielsweise eine Website per SSL gesichert ist, werden die Verbindungen zwischen dem Client und dem Server verschlüsselt. Somit können Besucher der Website sicher mit ihrem Browser aufrufen und zum Beispiel Daten beim Bestellen eingeben, ohne dass diese von Dritten mitgelesen werden können. Damit eine sichere Verbindung zwischen Browser und Server hergestellt werden kann, fragt der Browser beim Server ab, ob dieser zur aufgerufenen Domain gehört. Um diese Verbindung zu bestätigen, wird ein SSL-Zertifikat benötigt, welches somit eine Art Legitimationsnachweis der Website darstellt.
[weiter] [PDF]

» Operating, Work Management

Der mächtige „system“-Befehl – Teil 3: webbasierte Bedienungsoberfläche für „system“

In diesem Teil der „system“-Befehl Reihe nutzen wir unsere Erkenntnisse aus den letzten beiden Teilen, um einen Prototypen einer grafischen Oberfläche für unsere Node.js + system Implementation zu bauen.[weiter] [PDF]


I.T.P.-Verlags GmbH • Viktor-Frankl-Straße 20 • 86916 Kaufering
eMail: TechKnowLetter@midrangemagazin.de • Telefon: (+49) 0 81 91/96 49-0


 

Abo TechKnowLetter

Abonnieren Sie jetzt!.