Seit dem 15. April 2016 ist das Release 2.2 von DB2 Web Query verfügbar. Die zahlreichen Erweiterungen gegenüber den Vorgänger-Releases 2.1.0 bzw. 2.1.1 betreffen sowohl den Basisteil als auch den Data Migrator. Das Release 2.2 läuft auch unter IBM i Version 7.3. Dieser Artikel gibt einen allgemeinen Überblick zu den Änderungen und Erweiterungen der Version 2.2.

Die folgenden Bereiche von DB2 Web Query wurden mit Version 2.2 erweitert:

  • DB2 Web Query allgemein
  • InfoAssist
  • der CL-Befehl WRKWEBQRY
  • die Benutzerbibliotheken QWQCENT und QWQEPOS
  • Developer Workbench
  • Reporting Language
  • Report Broker
  • Web Query Client Administration und Sicherheit
  • Reporting Server
  • Adapter

Erweiterungen DB2 Web Query allgemein

Mit der Version 2.2 wird auch Windows 10 für die Developer Workbench unterstützt. Das Sign-On-Fenster und das Banner des BI-Portals wurden neu gestaltet. Durch diese Erweiterung werden jetzt auch Widescreen-Monitore unterstützt.

Neu gestaltetes Sign-On-Fenster des BI-Portals „InfoAssist-Erweiterungen“

Der InfoAssist wurde um die folgenden Features erweitert:

  • Die Anordnung der HOLD-Dateien und Sub-Queries kann jetzt verändert werden.
  • Der Home-Tab (= Registerkarte) wurde um neue Optionen erweitert.
  • Die Auswahl Datei&Drucker-Optionen wurde um die Funktion Dateiinhalt anhängen erweitert.
  • Für das Ausrichten der Seitenfußzeile gibt es neue Optionen.
  • Die Farbe für den Zeilenanzeiger wird abhängig vom aktuellen Farbschema gewählt.
  • Im Slicer-Tab kann ein Datum nun über die Kalenderkomponente ausgewählt werden.
  • Im Diagramm- und Dokument-Modus wird auch Microsoft Excel 2007 unterstützt.
  • Einrichten von dynamischen Gruppierungen
  • Neue Feld-Suchfunktion im Daten-Panel

Änderung der Anordnung von HOLD-Dateien und Sub-Queries

Falls Sie mit mehreren Hold-Dateien oder Sub-Queries arbeiten, kann die ursprüngliche Reihenfolge jetzt geändert werden. Das zugehörige Kontextmenü liefert die in der folgenden Abbildung gezeigte Option.

Änderung der Anordnung von Hold-Dateien und Sub-Queries

Wenn Sie auf Dateien anordnen (= Arrange Files) klicken, erscheint das Fenster zum Anordnen der Dateien. Hier können Sie eine Datei zum Verschieben nach oben oder unten auswählen.

Neue Option im Home-Tab

Wenn Sie im Dokument-Modus arbeiten, steht Ihnen jetzt im Home-Tab eine neue Option Clipboard zur Verfügung.

Neue Option „Clipboard“ im Home-Tab

Damit können Sie Elemente eines Dokuments ausschneiden, kopieren, duplizieren und danach an einer anderen Stelle einfügen.

Neues Feature bei Datei&Drucker-Optionen

Die Auswahl Datei&Drucker-Optionen im Home-Tab und die Auswahl Ausgabe in DB2 wurden um die Option Dateiinhalt anhängen erweitert. Standardmäßig wird bei der Ausgabe in eine DB2 eine neue Tabelle erstellt. Die neue Option ermöglicht nun, dass die auszugebenden Reportzeilen an eine bereits bestehende Tabelle angehängt werden.

Neue Option „Erstellen/Ersetzen einer Tabelle“ oder „Anhängen an eine Tabelle“

Neue Optionen zum Ausrichten der Seitenfußzeile

Die Auswahl Seitenfußzeile im Fenster Kopfzeile & Fußzeile wurde um ein neues Icon erweitert, mit dem ausgewählt werden kann, ob die Fußzeile relativ zu den Reportdaten oder zur Seite positioniert werden soll.

Neue Option zum Ausrichten der Seitenfußzeile

Farbe für den Zeilenindikator

Beim Arbeiten und Hinzufügen von Feldern im Abfrage-Panel wird ein Zeilenindiaktor angezeigt. Die Farbe dieser Zeile wird nun abhängig vom aktuellen Farbschema angezeigt.

Farbe des Zeilenindikators „Kalenderkomponente bei Datumsfeldern“

Wird bei der Verwendung von Ampelbedingungen (= Traffic Lights), Filtern oder Slicers ein Feld vom Datentyp Datum verwendet, so wird zur Unterstützung der Feldeingabe eine Kalenderkomponente zur Verfügung gestellt. Dies ist sowohl in der Entwicklungs- als auch in der Laufzeitumgebung der Fall.

Kalenderkomponente bei Datumsfeld

Mit Hilfe der Kalenderkomponente kann für das zugehörige Eingabefeld ein gültiges Datum ausgewählt werden.

Unterstützung von Microsoft Excel 2007

Für den Diagramm- und Dokumententmodus wurde als Ausgbeformat im InfoAssist Microsoft Excel 2007 hinzugefügt. Damit wird auch als Ausgabeformat die Excel-Erweiterung .xlsx unterstützt.

Dynamische Gruppierungen

Mit der neuen Funktion zum Erstellen von dynamischen Gruppierungen ist es möglich, Elemente aufgrund des ausgewählten Felds zu gruppieren. Sobald eine neue Gruppe zu einem Feld erstellt wird, wird auch ein übergeordnetes Feld erstellt, das die ausgewählten Elemente enthält.

Erstellen einer dynamischen Gruppe

Beispiel:
In der mit DB2 Web Query gelieferten Century-Datenbank, die in der Bibliothek QWQCENT enthalten ist, sind unterschiedliche Marken von Fernsehgeräten gelistet. Unter Verwendung der neuen Funktion Dynamische Gruppen können Sie beispielsweise eine Gruppe mit den populärsten Marken erstellen. Diese erste Gruppe könnte Verkaufsschlager wie LG und Sony enthalten. Eine zweite Gruppe könnte aus den restlichen Marken wie Panasonic, GPX, Supersonic, Tivax und Audiovox bestehen. Diese Gruppierungen können Sie dann auch beim Erstellen von Reports verwenden.

Hinweis:
Die Funktion zum Erstellen von Gruppen ist nur für nicht-numerische Dimensions-Felder verfügbar. Die Erstellung von dynamischen Gruppen kann sowohl über das Kontextmenü im Abfrage-Panel (siehe Abbildung oben) als auch über das entsprechende Kontextmenü im Daten-Panel erfolgen.

Neue Feld-Suchfunktion im Daten-Panel

Das Daten-Panel des InfoAssist wurde um eine Feld-Suchfunktion erweitert. Sobald Sie eine Zeichenfolge für das gesuchte Feld eingeben, wird die Feldanzeige auf das erste mit der eingegebenen Zeichenfolge übereinstimmende Feld positioniert.

Feld-Suchfunktion im Daten-Panel

Vorschau

Im nächsten Artikel gebe ich Ihnen eine Übersicht über die weiteren Funktionen von DB2 Web Query Version 2.2.

Bis dahin wünsche ich Ihnen weiterhin viel Spaß beim Vermehren Ihrer Fertigkeiten.

Den Autor Theo Bär erreichen Sie unter EDV-Beratung Theo Bär – Ringmauerweg 1 – 69250 Schönau – Tel.: (+49) 6228 912 630 – E-Mail: info@edv-baer.com