+++ Monday Morning Ticker +++    28. Mai 2018



 









IBM-Studie: Mehrheit der Firmen sieht DSGVO als Optimierungschance

[28.05.18] +++ Der Nachweis der Einhaltung der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) wird von der überwiegenden Mehrheit der Unternehmen als ein positives Unterscheidungsmerkmal in der Öffentlichkeit gewertet. Allerdings glaubt nur ein Drittel der 1.500 vom IBM Institute of Business Value (IBV) befragten Führungskräfte, dass die DSGVO zur nun abgelaufenen Frist umgesetzt ist. Fast 60 Prozent der Unternehmen wertet die DSGVO nicht als ein Compliance-Problem oder Hindernis: Mit ihr lassen sich nämlich Privatsphäre, Sicherheit und Datenverwaltung verbessern und sie wirkt als Katalysator für Geschäftsmodelle. weiter ]


Anzeige

WS Datenservice: „Managed Services erlauben Konzentration auf das Kerngeschäft“

Mit einem eindeutigen Preisvorteil gegenüber eigenen IT-Infrastrukturen bietet der „IBM Gold Business Partner“ WS Datenservice den Anwenderunternehmen „Managed Services“ an. Dazu stellt es hochverfügbare IT-Plattformen auf der Basis von POWER- oder x86-basierten Komplettsystemen in einem hochverfügbaren, deutschen Rechenzentrum bereit. Mehr…


ISG analysiert die Lösungsansätze für die digitale Transformation

[28.05.18] +++ Auf dem Weg der digitalen Transformation besitzt die Agilität von Unternehmen nach einer Studie der Beratung ISG eine besondere Bedeutung. Die Softwareentwicklung sollte sich also den schnellen Geschäftsabläufen anpassen. Beim Vergleich der Anbieter von Intelligent Business Solutions/Platforms as a Service in Deutschland führen Microsoft und AWS das Spitzenfeld an, IBM und SAP gehören zu den Herausforderern. Nach dem "ISG Provider Lens Germany 2018“ gibt es für die Transformation und die Enterprise Agility keine einheitliche oder übergreifende Lösung. weiter ]


Anzeige

KI für den Mittelstand?

Machine Learning, Predictive Analytics, Chatbots – für manche noch Zukunftsmusik, für andere hingegen bereits praktische Unterstützung im beruflichen Alltag. Lohnen sich KI-Anwendungen für mittelständische Unternehmen? Dank einer breiten Palette an Microservices bietet mip mit IBM Watson eine optimale Anwendungsplattform für die Branchen Fertigung, Handel und Industrie. Denn über kognitive Verfahren lassen sich neuartige Zusammenhänge erkennen und in Entscheidungen einbeziehen – die ideale Ergänzung und Verfeinerung traditioneller BI-Lösungen. weiter


Microsoft wird das Großbildgerät Surface Hub 2 für Teams 2019 liefern

[28.05.18] +++ Als Großbild-Device für die moderne Arbeitswelt hat Microsoft Surface Hub 2 designt. Dabei zielt das 2019 verfügbare System mit dem 50,5 Zoll großen 4K-Multi-Touch-Display auf Umgebungen ab, in denen Mitarbeiter gemeinsam kreativ sind: Es lassen sich bis zu vier Devices nebeneinander kombinieren, wobei mehrere Nutzer gleichzeitig am Gerät angemeldet sein können. Durch 4K-Kameras wird die Interaktion am Bildschirm sichergestellt. Laut Microsoft arbeitet das Vorgängermodell Surface Hub seit März 2016 in über 5.000 Unternehmen in 25 Ländern. Das Nachfolgemodell ist deutlich schlanker geworden. weiter ]


Marketing-Lösung kombiniert Gesichtserkennung und Verhaltensanalyse

[28.05.18] +++ Ereignisbasiert einen Kunden zu adressieren und eine ganze Gruppe zu analysieren – das erreichen PNY, Visionabs und Advertima mit einer ganz speziellen Zielgruppenanalyse-Software. Die Digital Signage-Hardware-Lösung kombiniert dafür die Gesichtserkennungssoftware von Visionlabs mit der Verhaltensanalyse von Advertima. Damit kommt eine Marketinglösung für personalisierte und automatisierte Kundeninteraktion in der physischen Welt mit anonymisiertem Personen-Tracking zustande, das ohne die Erhebung persönlicher Daten auskommt. Von dem Ansatz für ereignisbasierte Playouts und Publikumsanalysen sollen Einkäufer, Werbetreibende und Marketingabteilungen profitieren. weiter ]


Anzeige

E-Mail-Management vereinfachen, automatisieren, beschleunigen

directmail steuert & managt die gesamte E-Mail-Verarbeitung, automatisiert wesentliche Funktionen, versendet von Terminal & PC, trennt Spools in Einzelbelege, bereitet sie ansprechend auf und bringt sie auf den Weg - automatisch und ohne Benutzereingriff (als TXT, HTML, PDF oder E-PDF). Ein entscheidender Baustein für Automatisierung und Modernisierung im Unternehmen. Mehr ...


Radware gibt Ratschläge zur Absicherung von APIs

[28.05.18] +++ APIs (Application Programming Interfaces) für Anwendungen vereinfachen die Architektur und die Softwarebereitstellung – zudem sind sie der Schlüssel für KI-Fähigkeiten. Doch wenn APIs nicht ausreichend geschützt sind, schlägt dies als Risiko auf Webanwendungen und Webservices durch. Laut Radware, Spezialist für Anwendungsbereitstellung und Cybersicherheit, funktionieren herkömmliche Tools zur Bewertung der Anwendungssicherheit wie Dynamic Application Security Testing (DAST) und Static Application Security Testing (SAST) nicht gut mit APIs oder sind irrelevant. Radware gibt 14 Tipps, wie APIs abgesichert werden können. weiter ]


Limtronik schützt Elektronik durch das industrielle Internet der Dinge

[28.05.18] +++ Die Elektronikkomponenten von Limtronik genießen einen besonderen Schutz: Durch Services des Limburger Unternehmens Iotos können die Anwender von Limtronik-Komponenten defekte Produkte erkennen und eingrenzen, die Lieferkette optimieren und Daten im Qualitäts- und Belieferungsprozess bereitstellen. Aus dem Produktschutz von der Fehlerursachenanalyse bis zum Plagiatschutz resultieren Mehrwertservices für Hersteller, Zulieferer und Endverbraucher. Iotos fokussiert sich mit seinem Lösungen und Dienstleistungen für das industrielle Internet der Dinge (IIoT) auf die Digitalisierung entlang der Lieferkette. weiter ]


Anzeige

IBM i Workshop „SQL update 2018” in München und Fulda

SQL auf IBM i kann viel mehr, weil auch die Datenbank erheblich intelligenter geworden ist. Aktualisieren Sie jetzt Ihr Wissen: SQL-Tools (DB2 Tooling), SQL Scripting, SQL Funktionen (Scalar Functions, Table/Piped Functions, XML- und JSON Dokumente erstellen und parsen), Daten schützen (Row and Column Access/RCAC, Permissions und Masks), Daten in der Zeit. München 15.10., Fulda 4.12. Zur Übersicht


Smart-Inventory V 4.5 erlaubt separate Inventarisierung von Org-Einheiten

[28.05.18] +++ Im Idealfall verwaltet die IT-Abteilung die IT-Umgebung eines Unternehmens – oft administrieren aber untergeordnete Organisationseinheiten ihre IT in Eigenverantwortung. Auf diese Praxis hat Aventosoft bei der Version 4.5 der Software Smart-Inventory reagiert: Anwenderunternehmen können aus einer Active-Directory-Struktur für Inventarisierung, Software-Lizenzkontrolle und Management eine Organisationseinheit ausgliedern und separat behandeln. Smart-Inventory ist ein Mehrplatzsystem, die Inventardatenbank wird auf einem zentralen SQL-Server implementiert. Der Zugriff auf die Inventardaten erfolgt über eine grafische Benutzeroberfläche, die sich auf einem Terminalserver oder einzelnen Arbeitsstationen installieren lässt. weiter ]


Wie Design Thinking nutzerorientierte Ideen zutage fördert

[28.05.18] +++ Die Itgain-Berater sind als Anwendungs-Modernisierer, IT-Architekten und Mainframe-Migrierer unterwegs. Methodisch nutzt die IT-Consulting-Gesellschaft unter anderem das Problemlösungspotenzial von Design Thinking, das sich durch eine schlanke, auf Prototypen ausgerichtete Vorgehensweise auszeichnet. Vor allem aber werden beim Design Thinking Mitarbeiter aus verschiedenen Fachbereichen zusammengebracht, was sich positiv für die Entwicklung von Produkten, Dienstleistungen und Prozessen auswirkt. Itgain weist darauf hin, dass beim Design Thinking trotz inhaltlicher Freiheiten eine charakteristische Schrittfolge eingehalten werden muss. weiter ]


Anzeige

POW3R, der IBM i Kongress am 12. Juni in Wien.

Holen Sie sich alle Infos zu den Power9 Systeme und der IBM Roadmap für Hard- und Software. Erkennen Sie, wie Anwendungsmodernisierung gelingt und holen Sie sich Inspiration, um Ihre Digitalisierung voran zu treiben. Informieren Sie sich über Verfügbarkeits- und Sicherheitsthemen (EU-DSGVO). Und profitieren Sie vom Erfahrungsaustausch. Mit dem Code „MMWien18“ kostenfrei. Zur Anmeldung


Deutsche Unternehmen haben extreme Schwierigkeiten mit der EU-DSGVO

[28.05.18] +++ Die Umsetzung der neuen gesetzlichen Vorgaben der EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) in Unternehmen ist noch nicht sehr weit fortgeschritten – oder wurde von deutschen Unternehmen noch überhaupt nicht angegangen. Das ist das Ergebnis einer Blitzumfrage des Konstanzer CRM-Software-Anbieters Cobra. Gerade einmal zehn Prozent der befragten Unternehmen können die Vorgaben der EU-DSGVO einhalten, die seit dem 25. Mai 2018 angewendet werden müssen. Knapp 20 Prozent der Befragten haben keinerlei Kenntnis von den drakonischen Strafen bei Verstößen gegen die Verordnung. Pünktlich zum Stichtag der EU-DSGVO hat der CRM-Pionier Cobra die aktuelle Version 2018 Datenschutz-ready veröffentlicht. weiter ]


Arvato bezieht Hybrid Cloud-Ansatz ins Portfolio mit ein

[28.05.18] +++ Im Gütersloher Rechenzentrum baut Arvato Systems eine Azure Stack-Lösung von Microsoft auf. Anwenderunternehmen können damit einen Hybrid Cloud-Ansatz verfolgen: Die Daten liegen sicher im Arvato-Rechenzentrum, die Plattformservices stellt der Azure Stack bestehend aus vorgefertigter Hard- und Software von Microsoft bereit. Die Azure Stack-Lösung mit Plattformservices für Cloud-Apps, Serverless Computing, Microservices und Containerverwaltung ist eines von nur zehn ähnlichen Systemen seiner Art in ganz Deutschland. Arvato geht damit im Juli in Betrieb. weiter ]


Anzeige

IBM i Entwicklertage in Mannheim

IBM i Entwicklertage in Mannheim Holen Sie sich Ihren Plan für die Anwendungsmodernisierung – von der Analyse bis zur Oberfläche. Jedes Projekt ist einzigartig. Deshalb müssen Modernisierungs- oder Entwicklungsstrategien an dem Vorhandenen (Code, Skill…) und den Zielen (Funktionsumfang, Oberfläche…) festgemacht werden. Die Frage der Technologie und dem Toolset ergibt sich dann erst. Ziel der Workshops ist es, den Teilnehmern strategische und operative Anleitungen für erfolgreiche Projekte an die Hand zu geben. Mehr …


Mobilex gibt Tipps für Tourenplanung des technischen Kundendiensts

[28.05.18] +++ Der technische Kundendienst kann noch so gut sein – wenn die Touren schlecht geplant sind, sinken die Ressourcenauslastung und die Kundenzufriedenheit. Mobilex, Spezialist für SAP-zertifizierte Workforce-Management-Lösungen, hat aus seinem Erfahrungsschatz die sieben Fehler bei der Tourenplanung für den Kundendienst zusammengestellt. Die Liste reicht vom Ignorieren der Dispositionsstrategie und fehlender Definition der Kostenfunktion bis hin zu Fehlgewichtungen von Optimierungsparametern und der Schnapsidee, den Disponenten durch ein Tool ersetzen zu wollen. weiter ]


Nutzfahrzeughersteller bildet Lagerprozesse im SAP-EWM-System ab

[28.05.18] +++ Eine schleppende Ersatzteilversorgung macht Kunden unzufrieden – deshalb hat das Fahrzeugwerk Bernard Krone auch in neues Zentrum für Ersatzteillogistik investiert. Abgebildet sind die Prozesse nun im Lagerverwaltungssystem SAP Extended Warehouse Management (SAP EWM). Damit hat Krone für seine europäischen Außenstellen und die gut 1.000 Servicepartner eine erhöhte Liefergeschwindigkeit erreicht. Betreut wurde das Projekt vom SAP-Partner Itelligence, der auch die Weichen für eine neue Systemlandschaft mit der Business Suite SAP S/4HANA gestellt hat. weiter ]





http://www.midrange.de
Geschäftsführer: Klaus-Dieter Jägle

Diese E-Mail enthält vertrauliche und/oder rechtlich geschützte Informationen. Wenn Sie nicht der richtige Adressat sind oder diese E-Mail irrtümlich erhalten haben, informieren Sie bitte sofort den Absender und vernichten Sie diese Mail. Das unerlaubte Kopieren sowie die unbefugte Weitergabe dieser Mail ist nicht gestattet.

Falls Sie auf diesem Wege keine Nachrichten mehr von uns erhalten möchten, genügt eine kurze Information mit diesem Returnklick an uns.