Heidelbergcement hat Großes vor: Eine zentrale Software soll den gesamten Lebenszyklus von Projekten steuern – also IT-Anforderungen, Budget-, Ressourcen- und Portfoliomanagement. Eingeführt wird dazu die Projektmanagementlösung CA PPM von CA Technologies durch den CA-Partner Contec-X mit Hauptsitz in München. Integriert mit der PPM-Lösung wird die Zusatzsoftware HyPE4PM von Contec-X, durch die Heidelbergcement Werkzeuge wie Kanban-Boards, Sprints, Backlogs, Chats und To-dos einsetzen kann. Bereits bis März 2018 sollen weltweit erste Bereiche mit CA PPM Clarity arbeiten.

 

Heidelbergcement, einer der weltweit führenden Baustoffhersteller, hat Contec-X mit der Einführung des CA-PPM-Systems beauftragt – Ziele sind ein systematisches, weltweites Demand-Management, optimale Budget-, Projekt- und Ressourcensteuerung sowie ein zentrales Portfoliomanagement. Für agiles und hybrides Projektmanagement soll die Zusatzsoftware HyPE4PM von Contec-X mit zum Einsatz kommen.

Zukünftig soll der gesamte Project Life Cycle vom weltweiten Demand über Budget-, Ressourcen- und Portfoliomanagement bis hin zum Projektabschluss zentral gesteuert werden. Sowohl bei der Bewertung und dem „Clustern“ des Demands als auch im agilen Projektmanagement sieht Heidelbergcement hohes Synergiepotenzial. „Wir wollen unsere IT-Budgets besser nutzen und damit die Effizienz unserer IT steigern – CA PPM Clarity ist dazu geeignet“, erklärt Dennis Lentz, CIO der Heidelbergcement AG.

„Wir haben ein gemeinsames Projektteam mit dem Realisierungspartner Contec-X gebildet und sind auf einem guten Weg, mit Hilfe von CA PPM Clarity und HyPE4PM eine Standardsoftware-Lösung zu realisieren, um die IT der gesamten Unternehmensgruppe effizienter zu planen und zu steuern“, zeigt sich Hans-Jürgen Koch, Projektleiter im IT-Team des Baustoffherstellers, überzeugt.

Klassisches Projektmanagement mit Gantt-Diagrammen ist nicht immer die beste Methode. Die Zusatzsoftware HyPE4PM von Contec-X erlaubt es, agile Werkzeuge wie Kanban-Boards, Sprints, Backlogs, Chats und To-dos integriert mit CA PPM (Clarity) zu nutzen. „Wir freuen uns, dass HeidelbergCement unsere Lösung verwenden wird, um die Flexibilität ihres Projektmanagements noch weiter zu erhöhen – international und standortübergreifend“, sagt Thomas Maierhofer, Projektleiter aufseiten von Contec-X.

Heidelbergcement ist einer der weltgrößten integrierten Hersteller von Baustoffen mit starker Marktposition bei Zuschlagstoffen, Zement und Transportbeton. Der Konzern beschäftigt 60.000 Mitarbeiter an über 3.000 Standorten in rund 60 Ländern. Contec-X ist zertifizierter Advanced Partner des Herstellers CA Technologies. Zu den Kunden von Contec-X zählen Unternehmen wie DEVK, Kühne+Nagel, Lufthansa, MAN, Markant, OMV oder Schott.

Hier geht’s zu Contec-X