Home

31. Januar 2015

Hauptmenü

 

Magazine

- MIDRANGE MAGAZIN

- Abonnementbestellung

Online-Services

Midrange Solution Finder

Fachbücher

Workshops

Archiv

Mediadaten

Kontakt

Impressum

Verbraucher-
informationen

 









 

 



 

 

z13-Mainframe bringt das mobile Business auf Touren

 

[[26.01.15]] +++ Mit Flash Memory und Beschleunigern auf Basis von Field Programmable Gate Arrays holt IBM aus ihrem Hardware-Topsystem z13 enorme Leistungen für die Mobile-Wirtschaft: Der IBM-Mainframe verarbeitet 2,5 Milliarden Transaktionen pro Tag, er verdoppelt die Geschwindigkeit der Echtzeitverschlüsselung bei Mobiltransaktionen und durchforstet mit seiner integrierten Analytik Mobile-Transaktionen bis zu 17 Mal schneller als alternative Methoden. Kernstück des Systems ist der z13-Prozessor, der sechs Milliarden Transistoren integriert. Zentrale Komponenten der Hardware und des Betriebssystems stammen aus dem deutschen IBM Forschungs- und Entwicklungszentrum in Böblingen. [weiter]

 

 

 

Das Mobile Enterprise verlangt klare strategische Entscheidungen

 

[[26.01.15]] +++ Die Verteilung dienstlicher Smartphones und Tablets nach dem Prinzip CYOD (Choose your own Device) scheint für viele Unternehmen in Europa die interessantere Variante als BYOD (Bring your own Device) zu sein. Diese Meinung vertritt die Experton Group. Egal, wie sich ein Unternehmen entscheide: Das Mobile Enterprise brauche einen strategischen Ansatz aus der zentralen IT heraus, sonst finde sie „in Zukunft ohne den CIO“ statt. Ein Mobility-Experte der Direkt Gruppe liefert zu den strategischen Leitlinien noch fünf Tipps, wie sich ein Enterprise Mobility Management planen und aufsetzen lässt. [weiter]

 

 

 

File-Sharing-Lösung von Grau unterstützt IBM Power Systems

 

[[26.01.15]] +++ Mit der Softwarefamilie Dataspace bewerkstelligt Grau Data die skalierbare Archivierung und den Austausch von Unternehmensdaten. Nun steht die Fileshare- und Archivierungstechnik auch für IBM Power Systems mit POWER7- und POWER8-Prozessoren sowie der Linux-Distribution von Redhat bereit. Damit reagiert Grau Data auf das Leistungsprofil der Power Systems-Prozessoren, die von IBM für die Verarbeitung anspruchsvoller Analyse- und Big-Data-Workloads designt sind. Der etwa 2,5 Quadratzentimeter große POWER8-Prozessor enthält dafür mehr als vier Milliarden Transistoren und mehr als 16 Kilometer an Highspeed-Kupferverkabelung. [weiter]

 

 

 

Sage sieht 2015 auch den Mittelstand auf Big-Data-Kurs gehen

 

[[26.01.15]] +++ Mobilität, Social Collaboration und Consumerization fordern die Adaptionsfähigkeit von kleinen und mittelständischen Firmen. Das ist das Fazit der IT-Trendanalyse von Sage für die kommenden zwölf Monate. Sage-Geschäftsführer Peter Dewald geht davon aus, dass sich auch Big-Data-Strategien im Mittelstand durchsetzen werden, auch wenn sie finanziell und informationstechnisch die Unternehmen herausfordern: „Denn durch die Vernetzung unterschiedlicher Datenströme zu einem Informationsfluss werden zukünftig viele Abläufe wesentlich intelligenter.“ [weiter]

 

 

 

SAP zertifiziert Schnittstelle der Integrations-Engine Edbic

 

[[26.01.15]] +++ Die Smart-Service-Plattform Edbic integriert einzelne, abgeschlossene Datensilos, die über die Plattform bearbeiteten Daten werden dann im Rechenzentrum der Eurodata in Saarbrücken gehostet. So lassen sich Datenströme verbinden und die Daten visualisieren, um Business-Prozesse gut zu steuern. Der Betreiber TTO hat nun für die webbasierte Smart-Service-Plattform die Zertifizierung „SAP Certified – Integration with SAP NetWeaver“ durch SAP SE erhalten. [weiter]

 

 

 

Bei Serverräumen fehlen oft Brandschutz und Einbruchsicherung

 

[[26.01.15]] +++ Um die physische IT-Sicherheit ist es bei fast der Hälfte der Serverräume schlecht bestellt. Das hat der Monitoring-Spezialist Kentix bei einer Umfrage unter 742 deutschen IT-Verantwortlichen erfahren. Vor allem mangelt es an Vorkehrungen gegen Brandkatastrophen und an der Zutrittskontrolle, aber auch Risiken wie Wasserschaden oder Spannungsabfall sind nicht auf dem Radar des IT-Managements. Nur ein Zehntel der Umfrageteilnehmer konnte alle abgefragten Sicherheitsgefahren ausschließen. [weiter]

 

 

 

Seal-Systems-Printlösung bedient Terminalserver-Umgebungen

 

[[26.01.15]] +++ Der Vereinheitlichung von Druckprozessen im Unternehmen mit Terminalserver-Umgebung leistet Seal Systems mit der Software Plossys Netdome für das Corporate-Output-Management Vorschub. Dabei arbeitet ein zentraler Druckserver in XenApp-/XenDesktop-Umgebungen, wobei auf Terminalservern und virtuellen Desktops kein nativer Druckertreiber zu installieren ist. Durch die Verwendung des kundenspezifisch konfigurierbaren Masterdrivers von Seal Systems können Anwender ihren Output von allen Anwendungen auf alle Geräte ausgeben. [weiter]

 

 

 

Automatisches Cloud-Backup sichert Daten von USB-Sticks

 

[[26.01.15]] +++ Das Sichern von Informationen, die auf USB-Sticks abgespeichert sind, unterbleibt meist: Es ist einfach zu lästig. Um diese Arbeit zu automatisieren, hat Kingston Digital Europe eine Cloud-Backup-Funktion für seinen USB-3.0-Stick Datatraveler Locker+G3 (DTLPG3) entwickelt. Eine integrierte Software regelt das Backup bei Cloud-Anbietern wie Google Drive, Microsofts Onedrive, Amazon S3, Dropbox oder Box. Der DTLPG3 schützt zudem Daten durch Hardware-Verschlüsselung und Passwortschutz: Nach zehn ungültigen Eingaben sperrt sich das Gerät und formatiert sich automatisch. [weiter]

 

 

 

Expert spart mit Lagerverwaltung Zeit bei der Kommissionierung

 

[[26.01.15]] +++ Der Elektronikfachhändler Expert AG hat fast 10.000 unterschiedliche Artikel vom USB-Stick bis zur Waschmaschine im Angebot. Zur Belieferung der 450 Filialen in Deutschland hat sich der Händler ein Lagerverwaltungssystem für die beiden Zentralläger in Langenhagen geleistet. Ziele: Zeit sparen bei der Kommissionierung, Ersetzen der manuellen Bewirtschaftung des Lagers durch Online-Datenfunk und mehr Sicherheit erreichen wie bei der listengebundenen Lagerverwaltung. Implementiert worden ist das Lagerführungssystem LFS von Ehrhardt+Partner (E+P). [weiter]

 

 

 

Prozessdokumentationen dienen auch der Ablaufoptimierung

 

[[26.01.15]] +++ Viele Unternehmen müssen für ISO-Zertifizierungen ihre Arbeitsabläufe dokumentieren. Aber nur wenige ergreifen die Gelegenheit, dabei auch Abläufe zu verändern. Dabei können auf Basis von Dokumentationen in einem nächsten Schritt leicht Prozesse verbessert werden. Wichtig ist, dass die Arbeitsabläufe auch anhand von Messungen überprüft werden. Erfahrene Prozessmanager versuchen, die Zahlen auch über das IT-System ihres Unternehmens zu ermitteln. Die Unternehmensberatung Next Level Consulting hat ein Sechs-Punkte-Programm aufgestellt, mit dem sich aus der Prozessdokumentation ein höherer Nutzen ziehen lässt. [weiter]

 

 

 

Transparente Kommunikation und Sicherheit für Industrie-4.0-Konzepte

 

[[26.01.15]] +++ Die Digitalisierung der Produktion durch den Einsatz von Elektronik und IT steigert den Automatisierungsgrad – entsprechende Industrie 4.0-Konzepte verhelfen zur Annäherung an die vernetzte Fabrik. Zwei Lösungen setzen an zwei Knackpunkten der Smart Factory an: Resolution1 Security vereint in einer Konsole diverse Softwarewerkzeuge, sodass eine Sicherheitsplattform für das Industrie-4.0-Umfeld entstanden ist. Und für eine lückenlose Datenkommunikation zwischen Planung und Fertigung sowie Bereitstellung aller Daten bis an die Maschine sorgt der Info-Point von Coscom. [weiter]

 

 

 

Industrieländer bewerten Digitaltechnik skeptischer als Schwellenländer

 

[[26.01.15]] +++ Gut zwei Drittel aller Menschen glauben nach einer Microsoft-Studie, dass IT und Internet Innovationen und Produktivität beschleunigen. Allerdings öffnet sich bei der Einschätzung eine Schere zwischen den Bewohnern der Industriestaaten und der Schwellenländer: Letztere stehen digitalen Technologien positiver gegenüber als die Skeptiker in den Industriestaaten – allen voran die Deutschen. Die vorsichtigere Einschätzung betrifft auch die Berufsorientierung oder internetbasierte Geschäftsmodelle wie die Online-Vermittlung von Fahrdiensten, Urlaubsquartieren oder Jobs. [weiter]

 

 

Aktuelle Ausgabe

 

MIDRANGE MAGAZIN















 

 

Zum Seitenanfang

© 2015 | ITP VERLAG GmbH | Alle Rechte vorbehalten.

Home | Kontakt