Home

23. April 2017

Hauptmenü

 

Magazine

- MIDRANGE MAGAZIN

- Abonnementbestellung

Online-Services

Midrange Solution Finder

Fachbücher

Workshops

Archiv

Mediadaten

Kontakt

Impressum

Verbraucher-
informationen

 









 

 



 

 

Anwendungen aus der Cloud gewinnen an Akzeptanz

 

[[17.04.17]] +++ Innerhalb von vier Jahren haben sich die Ausgaben für Software as a Service (SaaS) verdoppelt, die Ausgaben für On-premise-Anwendungen sinken leicht. Nach dem ITK-Benchmark von Techconsult und Pironet wurden 2015 in Deutschland 3,3 Milliarden Euro für SaaS ausgegeben, 2018 werden es 6,2 Milliarden Euro sein. Der Grund dafür ist für Techconsult der Wettbewerbsdruck: Unternehmen müssen ihre Geschäftsprozesse jederzeit dynamisch und flexibel anpassen können – und dazu sind Cloud-Lösungen ein zweckdienliches Mittel. Die Zahlenbasis stammt von der Online-Datenbank Eanalyzer 2017, der ein ITK-Benchmark zu Grunde liegt. Dieser wurde bisher von fast 1.500 Personen durchgeführt. Er vergleicht die Höhe eines ITK-Budgets mit dem Etat anderer Unternehmen derselben Branche und Größe. Nach einer Studie des IT-Dienstleisters Dimension Data ist für deutsche Unternehmen die begrenzte Kapazität von Rechenzentren der häufigste Grund für die Umstellung auf hybride IT. [weiter]

 

 

 

DSAG-Forum bringt Unternehmen und Hochschulen zusammen

 

[[17.04.17]] +++ Mittelständische Unternehmen können von deutschen Hochschulen im Rahmen von Bachelor-, Master- oder Projektarbeiten profitieren, meist fehlt es aber an direkten Kontakten. Hier schafft nun eine Kommunikationsplattform Abhilfe, die zur Förderung des Austauschs zwischen Mitgliedern der Deutschsprachigen SAP-Anwendergruppe e. V. (DSAG), Hochschulen und Studierenden eingerichtet worden ist. Initiatoren sind die DSAG und das SAP Academic Board DACH, ein Zusammenschluss von Hochschulen und Unis, die SAP in der Lehre anbieten. Das "DSAG-Forum Unternehmen und Hochschulen" für den deutschsprachigen Raum hilft damit Firmen bei der Suche nach Praktikanten und der Durchführung von Projekten. [weiter]

 

 

 

Im Einkauf wird zunehmend Big Data und Predictive Analytics eingesetzt

 

[[17.04.17]] +++ Big Data und Predictive Analytics haben im Beschaffungswesen für Einkaufs-, Finanz- und Supply-Chain-Manager als Werkzeuge oberste Priorität – das gilt für Europa und die USA gleichermaßen. Das hat eine von SAP Ariba unterstützte Studie der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt herausgefunden. Massive Veränderungen werden von den Fachleuten auch durch den Trend zur Automatisierung des operativen Einkaufs erwartet. Als eine zentrale Herausforderung bezeichnen die Befragten die Fähigkeit zur Gewinnung, Entwicklung und Bindung von Mitarbeitern. [weiter]

 

 

 

Industrial Data Space organisiert Datenaustausch von Geschäftspartnern

 

[[17.04.17]] +++ Im Rahmen der digitalen Transformation ändern sich nicht nur Geschäftsprozesse: Unternehmen nutzen auch Daten gemeinsam mit Geschäftspartnern wie Lieferanten, mit Kunden oder anderen Branchen. Damit steigt die Gefahr, die Kontrolle über Daten zu verlieren. Die Fraunhofer-Gesellschaft hat deshalb ein Referenzarchitekturmodell entwickelt, mit dem Daten definiert ausgetauscht werden und deren Nutzung festgelegt ist. In einem Projekt mit dem Stahlkonzern Salzgitter AG ist mit dem„Industrial Data Space“ schon die Übertragung von Lagerdaten zwischen Kunden- und Lieferantensystemen geregelt worden. Momentan entstehen für datenzentrierte Geschäftsmodelle auch Lösungen für die Echtzeitüberwachung von Transporten, um Anlieferungsprozesse zu verbessern. Ein von Wirtschaftsunternehmen getragener Anwenderverein will den Industrial Data Space zu einem internationalen Standard für Datensouveränität ausbauen. [weiter]

 

 

 

Xerox vereinheitlicht Bedienwelt von Druckern und Multifunktionsgeräten

 

[[17.04.17]] +++ Drucker und Multifunktionsgeräte als Helfer am Arbeitsplatz – so sieht Xerox seine 29 Systeme aus dem Connectkey-Portfolio, die weltweit im zweiten Quartal 2017 erhältlich sein sollen. Um als Workplace Assistant qualifiziert zu sein, bedarf es eines Zugangs zur Cloud, schlüsselfertiger Apps für schlanke Workflows sowie sicherer Systemkomponenten durch Verschlüsselung und Schutz vor unberechtigtem Zugriff. Damit niemand fremdelt, gibt es bei den Connectkey-Arbeitsplatzlösungen einheitlich einen Tablet-ähnlichen Touchscreen, dessen Benutzeroberfläche anpassbar ist. Um den Bedarf von kleinen, mittleren und Großunternehmen abzudecken, besitzen die Systeme der Produktfamilie verschiedene Größen, Arbeitsgeschwindigkeiten und Funktionen. [weiter]

 

 

 

Valeo setzt Comarch für IT-Outsourcing in Deutschland ein

 

[[17.04.17]] +++ Die internationale Unternehmensgruppe Valeo entwickelt und produziert Systeme und Komponenten für die Automobilindustrie – um die erforderliche Netzwerk- und Serverinfrastruktur in Deutschland sollen sich andere kümmern: Das Technologie-Unternehmen vertieft für IT-Outsourcing-Projekte die Zusammenarbeit mit dem IT-Spezialisten Comarch, der sich mit Business-Software für mittelständische Unternehmen positioniert. Comarch übernimmt deutschlandweit für Valeo den Service-Desk und Benutzersupport sowie das Management von Netzwerken und der IT-Infrastruktur. Comarch hatte für Valeo schon Outsourcing-Dienstleistungen in Polen, der Slowakei, in Norwegen und den Niederlanden erbracht. [weiter]

 

 

 

IT im industriellen Umfeld ist verstärkt Cyber-Attacken ausgesetzt

 

[[17.04.17]] +++ Die Vernetzung des industriellen Umfelds in der Folge von Konzepten wie Industrie 4.0 und dem Internet der Dinge lockt Cyber-Kriminelle an: Nach dem Kaspersky-Bericht über Cyberbedrohungen für industrielle Automationssysteme waren im zweiten Halbjahr 2016 zwei von fünf im industriellen Umfeld eingesetzte Computer von Cyber-Attacken betroffen. Zu den Risikofaktoren zählt die Anbindung zum Internet – die Isolation technologischer Netzwerke vom Internet wird durch Desktops unterlaufen, die auch Zugang zum offenen Internet haben. Weitere Schwachstellen sind nach der Studie Wechseldatenträger sowie E-Mails mit infizierten Anhängen und eingebetteten Skripten. [weiter]

 

 

 

Facton-Kostenmanagement erlaubt standortvergleichende Projektkalkulation

 

[[17.04.17]] +++ Bei Produkten und Projekten geht es stets um Geld – eine hohe Kostengenauigkeit ist ein Schlüsselkriterium für Profitabilität. Für Transparenz bei den Kosten im Produktlebenszyklus werden in der Automotive-, Maschinenbau- und Elektronikindustrie sogenannte Enterprise Product Costing-Lösungen (EPC) verwendet. Mit erweiterten Funktionen hat nun die Potsdamer Softwareschmiede Facton ihre EPC-Lösung Cost Management modernisiert. So lässt sich in der Version 9 die Projektwährung unkompliziert ändern – bestehende Projekte können damit elegant für andere Standorte kalkuliert werden. Außerdem vergleichen Verantwortliche durch Erweiterungen auch Projektstrukturen auf Basis kundenspezifischer Kostenelemente. [weiter]

 

 

 

Digitalisierungsprojekte als Treiber für Professional Workforce Solutions

 

[[17.04.17]] +++ Immer mehr Unternehmen haben Schwierigkeiten, Fachkräfte für Projekte und offene interne Stellen zu bekommen. Laut dem Workforce Solutions Outlook 2017 von Lünendonk ist ein Auslöser dieser Engpässe „die funktionale Trennung zwischen Einkauf und HR – während der Einkauf die Projektbesetzung über die verschiedenen Vertragsformen steuert, zeichnet HR für die Rekrutierung von neuen internen Mitarbeitern verantwortlich“. Verschärft wird die Situation noch durch die gestiegenen Compliance-Anforderungen für die Vergabe von externen Dienstleistungen. Hintergrund für den hohen Bedarf an externen und internen Fachkräften sind laut Lünendonk die Digitalisierungsprojekte, die von vielen Anwenderunternehmen durchgeführt werden. [weiter]

 

 

 

Pensolution-Stift digitalisiert handschriftlich ausgefüllte Papierformulare

 

[[17.04.17]] +++ Die Datenerfassung im Außendienst mit einem Tablet dauert im Schnitt länger als die Erfassung mit Stift und Papier – allerdings müssen die Papierformulare für das IT-System ausgewertet werden. Als Synthese bietet sich Pensolution von Koester ITBC an: Die Mitarbeiter füllen weiterhin handschriftlich Papierformulare wie Auftragsscheine oder Serviceberichte aus, allerdings mit einem digitalen Stift. Ist die Erfassung abgeschlossen, fließen die Daten per Bluetooth und Mobiltelefon innerhalb von drei bis fünf Sekunden zum Pensolution-Server. Die Lösung lässt sich laut Koester ITBC „in nahezu jede IT-Infrastruktur“ einbinden. Und wer seine Dokumentation komplettieren möchte: Die Formulare lassen sich ausdrucken. [weiter]

 

 

 

Internetx automatisiert mit Proceed die SSL-Verschlüsselung

 

[[17.04.17]] +++ Für die sichere Übertragung von Daten im Internet wird das Verschlüsselungsprotokoll Secure Socket Layer (SSL) eingesetzt, die Transportverschlüsselung basiert zunehmend auf dem Hypertext Transfer Protocol Secure (HTTPS). Für Anwenderunternehmen ist also eine Umstellung ihrer bisher auf HTTP basierenden Website auf HTTPS erforderlich. Das Werkzeug Proceed von Internetx automatisiert die erforderliche SSL-Implementierung und steigert mit Diensten auch die Server-Performance. Darüber hinaus wird der Kommunikationsweg – vom Client bis zum Origin-Server – durch HTTPS und VPN geschützt. [weiter]

 

 

 

Hazemag steigt auf HR-Lösung von Summit IT Consult um

 

[[17.04.17]] +++ Hazemag ist ein international agierender Anbieter für die Aufbereitung und Veredelung in der Rohstoffindustrie. Das Traditionsunternehmen aus Dülmen legt auf ein positives Arbeitsumfeld für die Mitarbeiter Wert. Bei der Prüfung des Personalbereichs erkannten die Verantwortlichen Handlungsbedarf bei der Leistungsfähigkeit, Abrechnungssicherheit und der zukünftigen strategischen HR-Ausrichtung. Das Unternehmen mit rund 450 Mitarbeitern zog Konsequenzen und wechselte für ein Full Service Providing im HR-Bereich zum Lösungsanbieter Summit IT Consult. Die Umstellung erfolgte zeitlich nach Projektplan und die Kosten wurden eingehalten. [weiter]

 

 

Aktuelle Ausgabe

 

MIDRANGE MAGAZIN















 

 

Zum Seitenanfang

© 2015 | ITP VERLAG GmbH | Alle Rechte vorbehalten.

Home | Kontakt